Die nächsten Konzerte

im Café Haberland:

14.12.2018

26.1.2019

16.2.2019

4.5.2019

23.11.2019

jazz on the roof no. 35

The Art of Duo Jazz

Dustin Drews &

Carmelo Leotta

Sa. 26. Dezember 2019, 21 Uhr

Dustin Drews - altosaxophone

Carmelo Leotta - double bass

 

Die Kunst des musikalischen Duos hat sich im Bereich der Geschichte des Jazz als ganz besondere Improvisationsart entwickelt und etabliert. Viele wegweisende und wichtige Aufnahmen wurden in dieser Besetzung bereits veröffentlicht und jede davon hat ihr einiges Improvisationskonzept - ihren eigenen Dialog.

Das Duo Drews-Leotta basiert auf verschiedenen Improvisationsmethoden, wie zum Beispiel Kontrapunkt, Dodekaphonie (Zwölftontechnik), Improvisation in Sequenzen und melodische Variation. Die beiden Musiker haben es sich zur Aufgabe gemacht, diese Konzepte zu erforschen, zusammenzuführen, und mit ihnen ein sehr vielfältiges und wirkungsvolles musikalisches Vergnügen zu schaffen.

Dustin Drews (USA)

Der Saxophonist Dustin Drews gilt als Improvisationskünstler. Seine spontane und emotionale Umsetzung von Musik fällt stilistisch in den Bereich des melodischen und experimentellen Post-Bop. Dustin Drews wurde in Huston, Texas geboren. Sein Interesse an Musik führte ihn zum Studium an der Hochschule für darstellende und visuelle Künste in Huston, eine Universität, die schon große Künstler wie Jason Moran, Kendrick Scott, Mike Moreno, Robert Glasper, und Eric Harland hervorbrachte. Danach besuchte Drews die Universität von Miami und die University of Northern Colorado. Dustin Drews erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen für sein Schaffen.

Carmelo Leotta (Italien)

Carmelo Leotta ist seit 1999 professioneller Musiker. Er debütierte mit dem elektrischen Bass in einigen Bluesbands, mit welchen er auf Bluesfestivals in Italien auftrat. Zeitgleich widmete er sich immer mehr dem Kontrabass. Dieses Instrument gab ihm die Möglichkeit sein Verständnis bezüglich der Sprache des Jazz weiter zu vertiefen. 2005 lernte er Bobby Durham und sein Trio kennen, in welchem sie gemeinsam mit Massimo Faraó am Klavier bis zum Tod Durhams im Jahre 2008 spielten. Auch danach blieb Carmelo Leotta weiter in der italienischen Jazzszene aktiv und ging mit wichtigen amerikanischen Musikern, wie Archie Shepp, Benny Golson, Jimmy Cobb, Mickey Roker, Michele Hendricks und anderen auf Tour. Parallel dazu komponierte, arrangierte und produziert er Alben mit kleineren Bands genauso wie mit Sextetten oder Big Bands. Als Arrangeur arbeitete er von 2006 bis 2008 mit einigen Theatern Norditaliens, mit verschiedenen Big Bands, und mit der „Unity Music LLC“ (California, USA) zusammen. Seit 2014 lebt Carmelo Leotta in Berlin. Von Anfang an war er hier in zahlreiche Musikprojekte involviert. Carmelo ist ein wichtiger Bestandteil der Berliner Jazzszene. Als Bandleader leitet er eigene Projekte, wie zum Beispiel „Windkammermusik - Carmelo Leotta Trio“ mit Olga Amelchenko am Saxofon und Dima Bondarev an der Trompete. Mit seinem Trio (mit Tal Arditi und Dustin Drews) ist er schon mehrfach durch Deutschland getourt.

 

jazz on the roof no. 34

The Art of Vocal Jazz

Esther Kaiser meets

Judy Niemack 

Fr. 14. Dezember 2018, 21 Uhr

Esther Kaiser - vocals

Judy Niemack - vocals 

Tino Derado - fender rhodes

Adrian Christiansen - double bass

Hier treffen sich zwei virtuose wie einfühlsame Jazzvokalistinnen, zwei Meisterinnen ihres Fachs, die die derzeitige Welt des vokalen Jazz mit ihren ganz individuellen Note prägen und ganz nebenbei beide auch Professorinnen für Jazzgesang sind (Dresden/ Berlin).

Esther Kaiser, Berliner Jazzsängerin studierte vor vielen Jahren bei Judy Niemack und ist inzwischen selbst Professorin für Gesang Jazz Rock Pop an der HfM Dresden. Sie macht gerade mit ihrem neuen Album "Songs of Courage" Furore, einem interkulturellen Jazz-Projekt mit Berliner Musikern und geflüchteten Künstlern aus Syrien und dem Irak.

Judy Niemack, aufgewachsen in Kalifornien und in der New Yorker Jazzszene verwurzelt, ist Professorin für Jazzgesang am Jazzinstitut Berlin und in San Sebastian (Spanien). Sie arbeitet seit vielen Jahren mit zahlreichen international renommierten Jazzkünstlern wie Lee Konitz, Fred Hersch, Jay Clayton etc. zusammen.

Gemeinsam kreieren die beiden Vokalistinnen einen Sound voller vokaler Wärme und Energie - unterstützt von den überragenden Jazzinstrumentalisten Tino Derado am Fender Rhodes und Adrian Christiansen am Bass.